230V im Auto

230V im Auto

Aus verschiedenen Gründen kann es notwendig Sein 230V im Auto zu Haben zum Beispiel zum Laden von diversen Geräten wenn kein 12V Ladegerät vorhanden ist, oder aber auch wenn wie zum Beispiel im Wohnmobil Haushaltsgeräte oder Standklimaanlagen betrieben werden.

Bei der Realisierung kommt es auf mehre Faktoren an wie zum Beispiel:

Durchleitung

Hier wird das Fahrzeug über die Außensteckdose an das Ortsnetz oder an einen

Generator angeschlossen.

Preise hierfür auf Anfrage

 

12V 230V Wechselrichter

Bei den Wandlern gibt es verschiedene Typen:

  • Rechteck- und Trapezförmig:
Rechteck- und Trapezwechselrichter werden oft zur Erzeugung von Wechselspannung mit der Netzspannung gleichendem Effektivwert aus Gleichspannungsquellen (z.B. 12-Volt-Akkumulatoren) verwendet.
Rechteckwechselrichter erzeugen eine Rechteckspannung.
Trapezwechselrichter (im Handel werden sie auch als modifizierter Sinus-, oder Quasi-Sinuswechselrichter bezeichnet) erzeugen ebenfalls eine Rechteckspannung, wobei jedoch zwischen positivem und negativem Rechteck eine Pause liegt (siehe nebenstehendes Bild).
Rechteck- und Trapezwechselrichter lassen sich kostengünstiger herstellen als Sinuswechselrichter, da hier auf die aufwendige Pulsweitenmodulation, die im Sinuswechselrichter vorhanden ist, verzichtet wird. Die rechteckige Ausgangsspannung ist für manche Geräte, die damit betrieben werden, problematisch, da sie stark von der Sinusspannung abweicht. Transformatoren, Motoren und Heizgeräte können zwar mit rechteckförmiger Spannung betrieben werden, die steilen Spannungsanstiege verursachen jedoch Störemissionen. Solche Wechselrichter sind unproblematisch für Geräte, die sich ohmsch verhalten (z.B. Glühlampen, Heizgeräte). Problematisch an Trapezwechselrichtern sind Geräte, die ihre Leistung durch Triacs steuern (Staubsauger, manche moderne Kaffeemaschinen) – sie funktionieren eingeschränkt oder gar nicht. Einige Spezialmonitore oder auch Kühlschränke mit Elektrothermostat erkennen manchmal einen Unterschied und zeigen eine Störung an, wenn keine Sinuswechselspannung anliegt.
  • Sinusform
Sinuswechselrichter erzeugen aus einer Gleichspannung eine Sinuswechselspannung. Sie eignen sich für alle Geräte, auch solche mit kapazitivem Verhalten (LED-Lampen, Kompaktleuchtstofflampen, Schaltnetzteile). Auch Sinuswechselrichter erzeugen Störungen, diese sind jedoch gering. Die Störungen rühren daher, dass die Sinusform mittels einer Pulsweitenmodulierten Rechteckspannung, meist im zweistelligen kHz-Bereich, synthetisiert wird.
Je nach Anforderung kann eine Zusatzbatterie ratsam sein.
Die Preise für den Einbau Richten sich sehr stark nach der Erforderlichen Leistung.

23V Generator am Motor

Auch besteht die Möglichkeit eine zusätzliche 230V Lichtmaschine am Motor zu montieren, dies ist aber relativ Teuer.